Jahresänderungen 2020 – Allgemein

Kleinunternehmergrenze
Zum 1. Januar steigt die Kleinunternehmergrenze von 17.500 Euro auf 22.000 Euro pro Kalenderjahr. Demnach bleibt der Kleinunternehmerstatus bestehen, sollte der Umsatz auch im Jahr 2019 maximal 22.000 Euro betragen haben.


Istbesteuerungsgrenze
Die umsatzsteuerliche Istbesteuerungsgrenze beträgt 600.000 Euro.


Grundfreibetrag
Der steuerfreie Teil des Einkommens steigt für das Jahr 2020 von 9.168 Euro auf 9.408 Euro.


Sonderausgaben
Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung, die von den Eltern für das eigene Kind getragen werden, sind künftig als Sonderausgaben zu berücksichtigen.


Ehrenamt
Ab 2020 beträgt die Ehrenamtspauschale 840 Euro und die Übungsleiterpauschale 3.000 Euro.


Verpflegungsmehraufwendungen
Die Zahlung der Verpflegungspauschalen ist für den Arbeitgeber freiwillig.
Zum 1. Januar steigen die vom Verpflegungsmehraufwendungen wie folgt:
–  Abwesenheit von 24 Stunden: 24 auf 28 Euro
–  An-/Abreisetage sowie Abwesenheit über 8 Stunden ohne Übernachtung: 12 auf 14 Euro
–  Für Tätigkeiten im Ausland gelten gesonderte Tagessätze.


Innergemeinschaftliche Lieferungen
Ab 2020 bei innergemeinschaftlichen Lieferungen:
–  Leistungsempfänger muss die vom anderen Mitgliedstaat erteilte gültige USt-IdNr. verwenden
–  Pflicht zur Abgabe der korrekten und vollständigen Zusammenfassenden Meldung
–  Ust-IdNr. muss vor Lieferung auf Korrektheit geprüft werden